Fasia – von trutzigen Frauen und einer Troubadora

Fasia – von trutzigen Frauen und einer Troubadora; 85 Min. | Farbe & s/w | deutsch | Regie: Re Karen | 2024 (1987)

Dieser Kino-Dokumentarfilm ist eine Neufassung des Films von 1987, der damals von der kulturellen Filmförderung Hamburg und NRW gefördert worden ist. Das Landesfilmarchiv Bremen machte den  digitalen Scan vom 16mm Film; Clemens Seiz (Ikonograph, Berlin) unterstützt von Christoph Trageser (RetroCut, Hamburg) hat den Film digital restauriert und bearbeitet. Der neue Filmschnitt erfolgte in Anlehnung an das Buch “Fasia, geliebte Rebellin”, Marina Achenbach, Asso Verlag, Oberhausen 2004. Die Kinovorführkopie, DCP, wurde gefördert vom Filmbüro Bremen.

Kontakt / Vertrieb:

Gernot Steinweg, Produzent, Bremen: gernot.steinweg@web.de
Brigitte Sonnenthal-Walbersdorf, Dortmund: b.walbersdorf@t-online.de
Fasia-Jansen-Stiftung, Oberhausen, Martina Franzke: info@fasia-jansen-stiftung-ev.de
ARCA – Afrikanisches Bildungszentrum / Fasiathek, Hamburg: Millicent Adjei: info@arca-ev.de

Die Neufassung wird präsentiert von:

Fasisa-Jansen-Stiftung, Oberhausen; Landesfilmarchiv Bremen;
Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt, Dortmund;
Ikonograph, Berlin, RetroCut, Hamburg,  Crowd Funding

Zitation: , Fasia – von trutzigen Frauen und einer Troubadora, Version 1.0, in: frauen/ruhr/geschichte, https://www.frauenruhrgeschichte.de/fasia-von-trutzigen-frauen-und-einer-troubadora-welturauffuehrung/

Beitrag (ohne Bilder und Quellen) lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0, International Lizenz Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung

Copyright © 2022 frauen/ruhr/geschichte und Autor:innen.