Zeugnisse inhaftierter Frauen in Belarus

Lüdenscheider Gespräch am Mittwoch, den 19. Juni, 18:00h im Kulturhaus Lüdenscheid

„WENN DU DURCH DIE HÖLLE GEHST, DANN GEH WEITER“
Film, Lesung und Gespräch mit Cordelia Dvorák und Wanja Müller
Moderation: Prof. Dr. Felix Ackermann, FernUniversität in Hagen

Im Sommer 2020 wurden die Frauen zum Gesicht der belarussischen Revolution. Nach den gefälschten Präsidentschaftswahlen hatten sie Belarus mit ihren eindrucksvollen Protestmärschen in die Schlagzeilen der Weltpresse katapultiert. Besonders sichtbar wurde dabei u. a. Maria Kalesnikowa, die charismatische Flötistin, die viele Jahre als Musikerin und Festivalkuratorin in Stuttgart gelebt hatte, bevor sie aus persönlicher Überzeugung und als Wahlkampfleiterin einer der Oppositionskandidaten für die Präsidentschaftswahlen zurück in ihr Land gegangen ist. Inmitten der Proteste wurde sie von Sicherheitskräften gekidnappt und später zu 11 Jahren Straflager verurteilt. Seit mehr als einem Jahr gibt es kein Lebenszeichen von ihr. Mit immer brutalerer Repression versucht das belarussische Regime jeglichen Widerstand im Land zu ersticken.

Die Berliner Autorin und Regisseurin Cordelia Dvorák konnte gemeinsam mit dem Übersetzer und Rechercheur Wanja Müller eine Auswahl von Briefen, letzten Worten vor Gericht und Tagebuchaufzeichnungen der mutigsten Frauen aus der Haft in Belarus aus dem Land schmuggeln. Sie sind Anfang des Jahres beim Berliner Verlag Edition foto.Tapeta in der Anthologie: „WENN DU DURCH DIE HÖLLE GEHST, DANN GEH WEITER“ erschienen. Inmitten eines Gefängnisalltags voller Schikanen, Gewalt und Terror sind diese Zeugnisse Ausdruck der unglaublichen Würde, Kraft und Ausdauer des weiblichen Widerstands in Belarus.

In Lüdenscheid wird Prof. Dr. Felix Ackermann mit Cordelia Dvorák und Wanja Müller über die Entstehung des Buches und die brisante Situation der politischen Häftlinge in Belarus sprechen. Cordelia Dvorák wird außerdem mit einem Film-Essay Einblick geben in den Gefängnisalltag der Frauen und aus den Briefen der Frauen lesen.

Der Eintritt ist frei. Falls Sie nicht live teilnehmen möchten, können sie sich auch gerne per Zoom zuschalten. Zoom-Link: https://fernuni-hagen.zoom.us/j/63420882031?pwd=REswWVdONGNvWkNYcjh4VGN6bHZqUT09

Meeting ID: 634 2088 2031 Kennwort: 59313183

Zitation: , Zeugnisse inhaftierter Frauen in Belarus, Version 1.0, in: frauen/ruhr/geschichte, https://www.frauenruhrgeschichte.de/zeugnisse-inhaftierter-frauen-in-belarus/

Beitrag (ohne Bilder und Quellen) lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0, International Lizenz Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung

Copyright © 2022 frauen/ruhr/geschichte und Autor:innen.