Vortrag über Rosi Wolfstein-Frölich

7. Dezember 2023, 18.15 Uhr

Dr. Riccardo Altieri, Johanna-Stahl-Zentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken
Eine Tochter ihrer Klasse – die 99 Jahre der Rosi Wolfstein-Frölich und ihr Wirken an Rhein und Ruhr

Der Vortrag findet im Rahmen der Vortragsreihe „Stadtgeschichte donnerstags“ statt. Wissenschaftler*innen, Studierende und Heimatforscher*innen stoßen bei ihren Recherchen im Stadtarchiv oft auf neue Erkenntnisse zur Stadtgeschichte, die in der Regel nur von einer kleinen Fachgemeinschaft wahrgenommen werden. Ziel der Vortragsreihe „Stadtgeschichte donnerstags“ ist es, diese Erkenntnisse einem breiten Publikum bekannt zu machen.

Die Vortragsreihe „Stadtgeschichte donnerstags“ findet in Kooperation des Stadtarchivs Duisburg mit der Mercator­Gesellschaft statt. Das komplette Programm unter https://www.duisburg.de/vv/medien/dez_iii/flyer_stadtgeschichte_donnerstags_2022-23.pdf

Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenfrei. Aktuelle Informationen unter https://www.duisburg.de/stadtarchiv

Veranstaltungsort
DenkStätte des Zentrums für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie
im Stadtarchiv Duisburg
Karmelplatz 5, 47051 Duisburg

Zitation: , Vortrag über Rosi Wolfstein-Frölich, Version 1.0, in: frauen/ruhr/geschichte, https://www.frauenruhrgeschichte.de/vortrag-ueber-rosi-wolfstein-froelich/

Beitrag (ohne Bilder und Quellen) lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0, International Lizenz Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung

Copyright © 2022 frauen/ruhr/geschichte und Autor:innen.