Interviews

Margarete E.: Beim Arbeitsamt, 2:10

Margarete E. wurde 1916 in Bochum geboren. Ihre Großeltern väterlicherseits stammten aus Letmathe, wo der Großvater selbstständiger Schlossermeister war. Als sein Betrieb nicht mehr existieren konnte, ging er als Schlossermeister zum Bochumer Verein. Ihre Großeltern mütterlicherseits stammten aus Idar-Oberstein. Ihr Großvater, der dort als Eisenbahner arbeitete, ließ sich wegen besserer Verdienstmöglichkeiten ins Ruhrgebiet versetzen und kam ebenfalls zum Bochumer Verein. Margarete E. wuchs in Bochum-Stahlhausen auf, wo überwiegend Facharbeiter und höhere Angestellte wohnten. Nach einer kurzzeitigen Beschäftigung in einem Nähmaschinengeschäft fand sie in den 1930er Jahren eine feste Anstellung beim Arbeitsamt, bei dem sie bis zu ihrer Heirat 1947 beschäftigt blieb.



    Margarete E.: Beim Arbeitsamt, 2:10