Adressen in Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen, Westfälisches Landesmuseum
Das LWL-Freiilichtmusem Hagen ist das Westfälische Landesmuseum für Handwerk und Technik. In den über 60 Gebäuden sind Ausstellungen und Werkstätten überwiegend des 19. und beginnenden 20. Jahrunderts zu sehen. 
Das besondere an diesem einzigen Freilichtmuseum für Handwerk und Technik in Europa ist, dass in etwa einem Drittel der Werkstätten täglich gearbeitet und vorgeführt wird. In diesen Werkstätten sind neben Männern auch Frauen an der Arbeit. 
In einigen Ausstellungen zu bestimmten Handwerken wird Frauenarbeit gezeigt. Typische Frauenarbeiten sind z.B. das Zigarrenrollen oder im Papierbereich die Vorbereitungen für die Papierproduktion. Die Ausstellungen verdeutlichen die historischen und sozialen Bedingungen.In der Tabakverarbeitung in Ostwestfalen waren am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts besonders viele Frauen tätig. Seit Sommer 2009 wird eine kleine Dauerausstellung zu diesem Thema in der Tabakfabrik gezeigt. 
Im Jahre 2009 widmete sich eine große Ausstellung den "Frauen im Handwerk". Die Ausstellung thematisierte das vielschichtige Verhältnis zwischen Frauen und Handwerksberufen und beleuchtete die unterschiedlichen Formen der Arbeit von Frauen im Handwerk in Westfalen-Lippe vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Zur Ausstellung erschien ein Katalog. Die Beiträge einer Tagung zum Thema wurden unter dem Titel "Frauen im Handwerk. Perspektiven der Forschung" publiziert.
LWL-Freilichtmuseum Hagen, Westfälisches Landesmuseum
Dr. Anke Hufschmidt
Mäckingerbach
58091 Hagen
FernUniversität in Hagen
FeU = die erste und einzige öffentlich-rechtliche Fernuniversität im deutschen Hochschulraum. Es wird aktiv Gleichstellungsarbeit betrieben: http://www.fernuni-hagen.de/gleichstellung/
FernUniversität in Hagen
Akad. Oberrätin Ulrike Schultz
Universitätsstr. 21
58084 Hagen
Frauen im Gespräch
Seit 25 Jahren gibt es eine Veranstaltungsreihe zu Frauen- und Geschlechterthemen. Jeden Monat - mit Ausnahme der Sommerpause gibt es eine Veranstaltung.
Recht der Gleichstellung und Genderkompetenz
Im Master of Laws wird ein Gendermodul angeboten, das für Gleichstellungsarbeit qualifiziert und auch unabhäng im Rahmen der Akademiestudien belegt werden kann.